Übernachten

Hogan

Das nach  Vorgaben der Natives gebaute  Gäste Rundhaus wurde den Himmelsrichtungen entsprechend ausgerichtet. Die Eingangstür zeigt nach Osten, zwölf Ecken aufgrund der heiligen Zahl und deren tieferer Bedeutung. Ein Pfahlbau, der starke Mittelstamm, wurde so ausgerichtet wie er stand, als er noch lebte. Vor Baubeginn erhielt der Platz Tabakopfer als Dank an Mutter Erde und alle, die ihr Leben gaben hierfür. ( Bäume z.B.)

Beim Bau wurde darauf geachtet, so viele natürliche  Ressourcen zu nutzen wie  uns geschenkt. Geheizt wird mit einem Wasser führenden Ofen (Holz). Wassertanks am Haus fangen Regenwasser auf, welches in Kürze nach Filterung eingespeist wird  für Badewasser, Toilettenspülung und Spülwasser. Das Haus ist ebenso an Frischwasser aus der Leitung angeschlossen. Ich nutze auch gerne eine Quelle im Wald. Solarzellen werden bald für zusätzliche Stromversorgung zur Verfügung stehen, ein Windrad ist geplant. Elektrische Leitungen wurden beim Bau  sparsam eingefügt als irgend notwendig. Besonders die Schlafplätze sollten  unbehelligt sein von Elektrosmog. Elektrische Geräte wurden minimalistisch eingesetzt. Es gibt hier keinen Luxus, wer das erwartet, wird sich hier nicht wohl fühlen, sollte  in eines der hiesigen Hotels im Ort gehen.

Es wurden Messungen unternommen zwischenzeitlich von Energie Fachleuten welche betonten, selten ein so harmonisches Haus gemessen zu haben.Die einzige Wasserader in der Nähe des Hauses liegt 9 Meter tief und befindet sich weit vom Haus entfernt. Zwischenwände, Fußboden und Dach wurden mit Naturmaterialien gedämmt.Die Außenwände sind mit Hanflagen und Schafswolle verdichtet. Das isoliert im Winter enorm, hält eine wohlige Wärme für lange Zeit. Im Sommer hingegen ist es schön kühl. Die Vögel rupfen sich immer mal  Nistmaterial  im Frühling. Ich gönne es ihnen von Herzen und ersetze es eben einfach wieder. Dafür besuchen sie uns täglich zahlreich, vor allem auch Art gefährdete halten sich hier auf, darüber bin ich sehr glücklich.Natürlich gibt es auch vielfältig Insekten auf der Wiese, Wildkräuter, es herrscht ein friedliches und gesundes Klima.Wenn sich mal eine Spinne oder ein Käfer  ins Haus verirrt, ist das eben so, ich trage sie wieder raus. Das gehört zu einem Waldhaus dazu. Wen das stört, wird sich hier nicht wohl fühlen. Bitte bedenken Sie dies vor Ihrem Besuch. Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass dies ein Ort für Natur Liebhaber, Outdoormenschen ist. Kein First Class Hotel. Eher für die Spirituellen, Naturverbundenen, die Abenteurer, die im Herzen Wilden.Im Haus befinden sich viele verschiedene getrocknete Kräuter zum Räuchern, für selbstgemachte Tees, Salben, für die Heilung, als Gewürze etc. Ebenso wurden schöne Treibholzstücke zu Lampen und anderen Gegenständen verarbeitet. Liebevoll gesammelte Einzelstücke aus der ganzen Welt fanden ihren Platz. Ob Kunst, Teppich Unikate, Masken aus verschieden Ländern, besondere Steine, Ritualsgegenstände, Traumfänger, heiliges Wasser aus einem See in Jordanien, besondere Öle, Bilder etc.Der Hogan ist ein Heilungs- und Waldhaus. Auf dem umgebenden Land sind Wald, Wiese und Wildtiere, die ohne Scheu hier leben. Sie bekommen im Winter auch ihr Futter, Vögel haben unzählige Weißdorn Büsche zum Nisten, Biohecken dienen Igeln und anderen als Schlafplätze, leckere Kräuter und Gras finden alle zum Essen.Sowohl aufgezogene Raben als auch 2 Elstern, Füchse, Waschbären, Rehe besuchen uns teilweise täglich, leben aber frei. Das Camp liegt abgelegen auf einem kleinen Hügel, dem Krähenberg. Habe ich übrigens erst lange im Nachhinein nach der Wahl des Namens meines Betriebes erfahren, wie passend.Den Strassennamen durfte ich lieberweise selbst wählen und auch dieser ergänzt sich wunderbar, alles sehr rabig.Der nächste Nachbar ist weit entfernt, dazwischen Wald. Ein paar nette Schafe rufen ab und zu in der Nähe, wenn sie mal wieder einen Leckerbissen haben wollen. Nachts singen Singdrossel, Nachtigal, Waldohreule  und ebenso zu hören sind Rufe der Füchse, Rehe, alle die Nachts unterwegs sind.

Der Hogan wurde als Heilungshaus gebaut. Drei  Medizinmänner segneten ihn. Es wird täglich mit weißem Salbei und trockener Birkenrinde geräuchert, um die Energien in Harmonie/im Sinne der Heilung zu erhalten. Was es damit auf sich hat erzähle ich dann gerne näher persöhnlich. Hier werden Zeremonien, Relaxen, Inspiration, Therapien erlebt. Menschen finden eine Oase für sich, um abzuschalten, zu sich zu finden, Hilfe zu erhalten,tiefe Gespräche zu führen oder einfach wunderbar zu schlafen, sich zu erholen. Manche werden das ein oder andere für sich nutzen, lieben vielleicht Wölfe, wollen nahe Wolfshunde erleben, gehen Ängste an, wollen ein Burn Out überwinden, vielleicht ihrer Seele einfach eine Auszeit gönnen. Manche meditieren, erleben Native Kunst oder stellen selbst etwas her. Würden gerne etwas über Tierpsychologie wissen. Einige sind erkrankt, seelisch oder körperlich, nutzen  die Vielzahl an Varianten, mit alternativen Heilmethoden gesund zu werden. Der ein/die andere hat die Nase voll vom Alltagstrott, Streß, Beziehungsproblemen, auch hierfür gibt es Raum.Paartherapie kann hier erlebt werden, holotropes Atmen, Kräuterexcursionen, einige würden gerne Bogen schießen, nutzen das hiesige Liquid Sound Bad in der Nähe, gehen wandern, klettern, Kanu oder Rad fahren….oder möchten schöne Fotos von sich machen lassen. Trainingslager finden statt, Teachings. Seminarleiter kommen mit ihren Teams, um in naturnaher Umgebung eine entspannende und wunderbare Zeit zu erfahren und ihr Wissen weiter zu geben.

Das Spektrum ist weit und spannend.Nicht weil es mir an Selektionsvermögen mangelt, sondern genau gegenteilig. Ich lebe was ich bin. Mein Focus ist weit, den teile ich. Manche wollen daran Teil haben, einige wollen nicht und manche will ich nicht.

In  Zusammenarbeit mit einigen hoch interessanten Spezialisten( alle Koryphäen auf ihrem Gebiet) ermöglicht das mir immer wieder die individuell förderlichsten Bausteine für Interessierte zu finden. Was jeder nutzt für sich, ist jedem selbst überlassen. Hilfe ist möglich, aber wer sich nicht selbst helfen will, dem helfe ich nicht.In jedem Fall bin ich überzeugt, manch spannendes als Erweiterung der eignen Perspektive anbieten zu können. Nicht alles, was es gibt, wird hier zu lesen sein.Der Hogan gibt uns allen den Raum für eine andere Welt. Ein Waldhaus, robust, harmonisch und ein Ort der Heilung.

Der Bahnhof ist in wenigen Minuten erreichbar, der Stadtkern ebenso, im Winter ist es überhaubt nicht schwierig uns zu erreichen.

Das wunderschöne Meditationsbad ist nicht weit . Meine Gäste nutzen es ebenso gerne wie ich.

Foto von Linda Troeller.

Events & More | Liquid Sound

Gästezimmer

  • Es gibt 3 Gästezimmer im Rundhaus.

  • 9 Schlafplätze in Betten , 8-12 weitere Schlafplätze mit einfachen Matratzen auf dem Boden, sollten welche gebraucht werden.
  • 2 Hochbetten für je 2 Personen, ein Doppelbett auf dem Boden und ein großzügiges weiteres Doppelbett.

( Platz für 2 Erwachsene , ein Kind) , außerdem ein Dachlager mit weiteren Schlafmöglichkeien.

Jedes der Zimmer hat seinen Charme und ist eigen eingerichtet.

Ost/West/Südseite. An die Gästezimmer grenzt die große Rundküche an, dort können Lebensmittel gekocht und gelagert werden.

  • Es gilt grundsätzlich Selbstversorgung, in Ausnahmefällen (z.B. bei Gruppenaufenthalt) können interne Absprachen getroffen werden.
  • Ein großer Aufenthaltsbereich mit Couch undTisch läd ein, es sich  gemütlich zu machen, und bei Bedarf auch Musik zu hören.

Ein Gemeinschaftsbad mit Dusche, WC und Badewanne.

Last Minute Summer  Special:

Vom 1.08- 31.08.2017

ist der Preis  für Zimmer 1 ( 4 Schlafplätze)  ermäßigt auf  29 Euro pro  Person.

4 Personen erhalten einen zusätzlichen Rabatt ab 3 Tagen.

  • Preis Einzelperson/Nacht    39-49 Euro
  • Doppelzimmer                             70-90 Euro
  • Matratzenlager pro P.              29Euro
  • Kinder bis 12 Jahren                  halber Preis
  • Familien Pauschale                   10 %
  • Gruppen / Pauschale ab 6 Personen  15 %

ab 1 Woche zuzüglich 10 %

  • Selbstversorgung
  • Küchennutzung, Kühlschrank, Aufenthalt großer Wohnraum, Sonnenplätze , Geländenutzung inclusive
  • Holz für Lagerfeuer gegen Obulus verfügbar

  • Anreise ab 16 Uhr / Abreise bis 10 Uhr

Übernachten im Zirkuswagen

Ein romantischer Wagen mit Küche, Schlafzimmer, Bad, Dusche und WC unter einer großen Weide, ca. 30 qm groß. Er wurde liebevoll aufgearbeitet, hat einen Schlafplatz für 2 Personen, verfügt über  Strom und Wasseranschluß. Er wird sehr bald ebenso verfügbar sein.

  • Preis Einzelgast je Nacht: 35 Euro
  • 2 Personen : 60  Euro

Übernachten im Zelt / Heulager/ Wohnwagen/Zeremonie Hogan/ Glashaus

Das Gelände umfaßt knapp 2 Hektar Land. Dort sind unzählige Möglichkeiten, sein eigenes Zelt mitzubringen und für sich den schönsten Ort zu wählen mit wunderschöner Aussicht ins Tal.

Außerdem gibt es unzählige Heulager. Im vorderen Bereich des Hauses gäbe es auch einen Stellplatz für einen Wohnwagen.

Für z.B. Radreisende, Wanderer oder andere naturverbundene, die eine romantische Atmosphäre lieben, eine günstige und idyllische, einfache Unterbringung.

Sanitäre Anlagen befinden sich im Haus, nach Absprache kann die Küche benutzt werden.

Preis je Gast und Nacht Zelt /Heulager: 10 Euro

Gruppenermässigung ab 6 Personen (maximal 30)

  • Zeremonie Hogan:                                         15 Euro

Gruppenermässigung ab 6 Personen ( maximal 15-20)

  • Wohnwagenstellplatz:                                29 Euro
  • Glashaus :                                                              35 Euro je Person